Wie weiß ich, was mein Boden braucht?

Ist der Boden offensichtlich gut versorgt, der Pflanzenwuchs jedoch schlecht, sollte unbedingt eine Boden- UND Blatt-Analyse durchgeführt werden!

Beispiel einer Boden- und Blattanalyse

Bodenanalyse Mais

Blattanalyse Mais


Vergleich der Boden- und Blattanalyse

Aus diesem Beispiel ist ersichtlich, dass ein gut versorgter Boden (Balken in braun dargestellt: Bereich C bis E) nicht gleich-bedeutend ist mit einer gut versorgten Pflanze (grüne Balken: Bereich A bis C)! Hier sind die Nährstoffe im Boden zwar in hoher Menge vorhanden, gelangen jedoch nicht ins Blatt. Das heißt, die Nährstoffverfügbarkeit ist hier nicht gegeben. Ein häufiger Grund dafür ist die unausgewogene Mikrobiologie im Boden, welche die Nährstoffe erst pflanzenverfügbar macht. Dieser Mangel kann durch die S&T-Bodenbehandlung beseitigt werden.

       Bereichsdefinitionen laut Institut für Agrar- und Umweltanalytik, D-06632 Freyburg:

       A: mangelernährter Bereich, B: leicht mangelernährter Bereich, C: ausreichend, anzustreben, D: latent überversorgter Bereich

       E: überversorgter Bereich