Weinbau / Obstbau



Weinbau

DIE S&T-TECHNOLOGIE IM WEINBAU STEHT FÜR:

  • Einen gesunden Weingarten 

Gut ernährte, starke Pflanzen mit starkem Immunsystem und hoher Stresstoleranz auch bei ungünstiger Witterung.

Das mikrobiologische Bodenleben bleibt erhalten und die Nährstoffverfügbarkeit wird erhöht.

  • Nachhaltigkeit

Denn mit jeder Anwendung wird ein artenvielfältiges  Bodenleben gefördert und damit der Boden regeneriert.

  • Ein außergewöhnlich gutes Weinaroma!

 Man schmeckt den Unterschied!

 



Boden- und Stockanwendung

Eine der wichtigsten Maßnahmen im Weinbau ist die S&T-Boden- und Holzbehandlung im Herbst und im Frühling, welche die Basis für eine gute Nährstoffverfügbarkeit und Nährstoffaufnahme darstellt. Aerobe und anaerobe Mikroorganismen, fermentierte Kräuter, Früchte und Pflanzen, Zeolith und Greengold sorgen im Herbst und Frühling, auf das Holz gespritzt, für einen optimalen Start in die neue Wachstumsperiode. Dies sorgt für ein ausgeglichenes Mikrobiom auf dem Holz und stärkt somit den Weinstock für eine optimale Knospung. 

 „Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles.“

(Prof. Claude Bernard 1813 - 1878)

Das Ergebnis sind robuste Weinstöcke, auf denen gesunde,

äußerst aromatische Weintrauben wachsen können.



Wein-Pflanzgutbehandlung

Der Boden der Weingärten weist von Natur aus Unterschiede in seiner Homogenität auf. Um allen Setzlingen in etwa die gleichen  Wuchsbedingungen zu bieten, werden diese vor dem Setzen in die S&T-Pflanzgutbehandlung getaucht oder nach dem Setzen damit gegossen.

 

Die Wein-Pflanzgutbehandlung hilft der Jungpflanze zum schnellen Anwachsen und zu einer verbesserten Nährstoffaufnahme. Die Ergebnisse sind bestens versorgte, robuste Jungpflanzen.



Wein-Blattanwendung

Die Technologie der S&T-Blattbehandlung bestehend aus in Mikroorganismen fermentierten, ausgewählten Kräutern, Früchten und Pflanzen, erzeugen auf dem Blatt einen ausgleichenden Biofilm. Dieser stellt ein anaerobes Milieu dar, welches das Eindringen von Schadpilzen erschwert. Außerdem sorgen Ca/Mg sowie Aminosäuren für eine gute Blattdüngung.

Diese Anwendung ist speziell im Weinbau ein wesentlicher Baustein der S&T-Technologie, der der Pflanze auf natürliche Weise hilft sich selbst zu schützen. Und dies führt wiederum zu verbessertem Wachstum und höherer Widerstandsfähigkeit.

 

Eine gesunde Pflanze hilft sich selbst.




Obstbau

Die Anwendung der S&T-Technologie im Obstbau ist vergleichbar mit der im Weinbau. Die Ergebnisse, die wir zum Beispiel im Erdbeeranbau, bei Heidelbeeren und Obstbäumen erzielt haben, sprechen für sich: 

  • gesunde, weniger krankheitsanfällige Pflanzen,
  • reiche Ernte,
  • hervorragender Geschmack der Früchte!

 




Beispiel: Erdbeeranbau im Südburgenland

Versuch in Rudersdorf 2015 - 2017

·       Vorfrucht: Hafer

·       Im Herbst 2015:

-          Pflügen

-          1 x Bodenbehandlung:

  • 30 Liter VigoSol
  • 2 Liter VigoForte
  • 2 kg Rhizoflor ZEO uf
  • Im Frühjahr 2016:

-          1 x Saatbett- / Pflanzbettvorbereitung:

  • 15 Liter VigoFol
  •  5 Liter VigoSol
  • 2 Liter VigoForte
  • 2 kg Rhizoflor ZEO uf

-          Anbau

-          2 x Wachstums-Spritzung

-          Blüten entfernen

-          2 x Hacken

 

·       Im Herbst 2016:

-          1 x Wachstumsspritzung

 

·       Im Frühjahr 2017: starker Frost, alle Blüten und Fruchtansätze erfroren

-          1 x Hacken

-          1 x Wachstums-Spritzung

 

Wachstums-Spritzung (Aufwandmengen je ha):

 

·         6 Liter VigoFol

·         6 Liter Vigo-Mischung

·         3 kg Epiflor Mg

·         2 Liter RhizoPur

 

Die Gesamtkosten je ha ergaben sich zu etwa € 400,-

(1x Bodenanwendung, 1x Saatbettvorbereitung, 4x Blattanwendung A; exkl. MwSt.)

 

Ergebnis:

Der Ertrag war hervorragend, der Geschmack war nach Aussagen aller „Verkoster“ ein Erlebnis - Freunde und Bekannte waren begeistert! Während der gesamten Zeit gab es keine Blattkrankheiten oder Botrytis.